Texte?

Recherchieren wir.
wortwert | die wirtschaftsredaktion
Wer wir sind
Inhalte?

Entwickeln wir.
wortwert | die wirtschaftsredaktion
Was wir anbieten
Formate?

Setzen wir um.
wortwert | die wirtschaftsredaktion
Wie wir arbeiten
Voriger
Nächster

Neues aus der Redaktion

Digitales Fachmagazin von wortwert: Business Developer Plus

Business Developer Plus:
Einmal all inclusive, bitte!

Vertrieb ohne Kommunikation funktioniert nicht. Dieser Gedanke stand am Anfang, als die wortwert-Redakteurinnen Nina Bärschneider und Annika Janßen begannen, die aktuelle Ausgabe des „Business Developer Plus“ zu planen. Und so war das Oberthema schnell gefunden: Kommunikation. Seit Anfang 2019 verantwortet wortwert alle redaktionellen Inhalte des digitalen Fachmagazins.

Weiterlesen »
Jahresbericht VerbundVolksbank OWL

Geschäftsberichte:
Im Wandel der Zeit

Wie meistert ein Familienunternehmen die Schnelllebigkeit der digitalen Welt? Warum wandelt ein Koch einen urigen Gasthof zum modernen Catering-Anbieter um? Und weshalb sollten Anleger heute mehr in Aktien als in festverzinsliche Anlagen investieren? Die VerbundVolksbank OWL hat in ihrem aktuellen Jahresbericht diese und weitere Fragen rund um das Thema Veränderung beantwortet – mit unserer Unterstützung.

Weiterlesen »

Handwerk Journalismus:
Von Lehrlingen, Gesellen und Meistern

Viele Journalisten (erst recht Nicht-Journalisten) halten uns wahlweise für verhinderte Schriftsteller  oder für verhinderte Detektive. Als Journalist ist man demnach entweder ein genialischer Kolumnist, der sich in durchzechten Nächten geile Formulierungen rausquetscht. Oder ein Wannabe-Geheimagent, die menschgewordene Watergate-Affäre.

Weiterlesen »

Studium plus Beruf:
Ein Ding der Möglichkeit

Sobald der PC im Büro heruntergefahren war, wurde der heimische Laptop angeschaltet und weiter geschrieben. Nicht am Bericht über den asiatischen Anleihemarkt oder dem Interview zum Arbeitsrecht, sondern an meiner Masterarbeit: Seit ich bei wortwert arbeite, studiere ich sozusagen nebenher.

Weiterlesen »

Neue Gesichter:
wortwert wächst weiter

Zuwachs ab April: Seit heute verstärken Mariam Misakian (2. v.l.) und Jennifer Garić (3.v.l.) unsere Redaktion. Herzlich Willkommen!  Wir freuen uns außerdem darauf, dass Alexandra Jegers (links) nach ihrem erfolgreich abgeschlossenen Volontariat ab sofort als Redakteurin unseren Finanzdesk verstärkt. Julia Groth (rechts) wird derweil bis Jahresende ihre eigene Nachwuchsarbeit in den Mittelpunkt stellen. Wir wünschen ihr für die kommenden Monate ganz viel Glück.

Weiterlesen »

Tag der offenen Tür:
So sieht’s aus!

Eigentlich wollten die Kollegen, dass ich einen kleinen Rundgang durch die Firma filme. Ganz bescheiden.  #tagderoffenentür halt Das Ergebnis ist ein bisschen … Imagefilm-mäßig.  Aber was soll’s 🙂 Hier ist es WIRKLICH so!

Weiterlesen »

Finanzberichterstattung:
Auf die Erfahrung kommt es an

Apple hat seine Umsatzprognose für das erste Quartal gesenkt. Wie stark belastet der Handelskonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten die US-Konzerne? Die Aktienmärkte wurden in den vergangenen Monaten ganz schön durchgewirbelt. Geht es dieses Jahr so weiter? Wir wissen, wen man zu diesen Themen nach einer Einschätzung fragen kann.

Weiterlesen »
wortwert wünscht fröhliche Weihnachten 2018!

Zum Jahreswechsel:
Es wow-nachtet sehr

Ist das Jahr schon wieder rum?  Allerdings. Und für uns ging alles wahnsinnig schnell. Das hat einen guten Grund, denn wie sagt man so schön: Wie schnell die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat. Wir haben viel geschafft, durften bei unseren Recherchen tolle Menschen kennen lernen und sind alle wieder ein bisschen schlauer geworden.  Auch im Team hat sich viel getan. 

Weiterlesen »

Neues aus der Redaktion

Neues aus der Redaktion

Up, up and away: Recherchestipendium geht an wortwert!

Da war schon lange diese Idee in meinem Kopf. Die Idee, sich einmal ganz und gar einem Thema zu widmen, über Tage und vielleicht sogar Wochen hinweg, mit Recherche vor Ort und allem Drum und Dran. Immer wieder schob ich den Gedanken beiseite – immer fehlte entweder Zeit oder Muße – bis Olaf eines Tages diesen Post ins Intranet stellte: „Schaut mal, hier kann man sich für ein Recherchestipendium bewerben, vielleicht hat jemand Lust?“ Und wie. Ein Stipendium für “nicht alltägliche” Wirtschaftsfragen Es war genau das, was ich gesucht hatte: Die Friedrich-und-Isabel-Vogel-Stiftung ermöglicht jungen Wirtschaftsjournalisten, eine etwas andere Recherche zu wagen. Neben Preisen für fertige journalistische Beiträge vergibt sie deshalb pro Jahr auch ein Recherchestipendium in Höhe von 3.000 Euro. Friedrich Vogel war einer der Gründer des Handelsblatts, und auch in der aktuellen Jury sitzen einige Vertreter der Wirtschaftszeitung. Nun ja, mit einer „nicht alltäglichen“ Idee konnte ich dienen: Ich wollte nach Thailand und dort mit Kleinbauern sprechen, die von der Kautschukindustrie leben. Aus Kautschuk entsteht Gummi – und daraus wiederum Reifen. Deshalb ist der Rohstoff für die Autoindustrie weltweit so wichtig, nicht zuletzt für die deutsche. Allerdings sinken die Preise für Kautschuk seit einiger Zeit. Wie gehen die thailändischen

Weiterlesen »