VerbundVolksbank OWL:
Geheimrezept Wertschätzung

Geschäftsbericht VerbundVolksbank OWL
Es ist jedes Jahr eines unserer Lieblingsprojekte: Auch im Jahr 2020 hat wortwert die VerbundVolksbank OWL beim Erstellen ihres Jahresberichts unterstützt – zum achten Mal. Die Bilanz und weitere Kennzahlen verpackt die Bank jedes Jahr in ein Magazin, bestückt mit Geschichten über Kunden und Mitarbeiter. Das Magazin hat immer einen Themenschwerpunkt. Dieses Mal: Wertschätzung.
Unsere Redakteure unterstützen die Bank regelmäßig bei der internen und externen Kommunikation. Konkret heißt das: Konzepte für Magazine der Bank entwickeln, Texte für das Intranet erstellen – oder, wie im Fall des Jahresberichts, sieben Texte konzipieren, recherchieren, schreiben und layoutfertig machen. Doch bei all dem geht es um weitaus mehr als darum, nur einen Auftrag zu erledigen.

Vor Ort Klartext reden

Der Kontakt mit den Ansprechpartnerinnen der Bank ist vertraut und vertrauensvoll. Bei Vor-Ort-Terminen in Ostwestfalen herrscht durchweg ein herzliches Miteinander. Das bedeutet auch, dass man mal Klartext reden und ganz offen über Herausforderungen sprechen kann. Diese Offenheit und dieses Vertrauen sind im wahrsten Sinne des Wortes wertschätzend. Und das ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Zusammenarbeit zwischen uns und der Bank. Nach all den Jahren kennt man sich, weiß recht gut, wie der andere tickt. Und man verlässt sich aufeinander – auch in hitzigen Phasen des Projekts. Das Ergebnis: Ein Magazin, in dem Wertschätzung nicht nur in den geschriebenen Texten vorkommt.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Shopping Basket